LeseZeit: „Die englische Fürstin“

1+

Zwischen Glanz und Rebellion

Ein spannender historischer Roman, der die Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts beschreibt. Im Mittelpunkt steht eine starke Frau, die tatsächlich gelebt hat.

Daisy, eine junge englische Adlige, war zu ihrer Zeit die schönste Debütantin, als sie in London in die Gesellschaft eingeführt wurde.
Der deutsche Hans von Pless macht ihr nach diesem gesellschaftlichen Ereignis einen Heiratsantrag. Daisy kommt nach der Hochzeit ins deutsche Kaiserreich auf das prächtige Schloss Fürstenstein in Schlesien. Das steife Hofzeremoniell ist für die junge Frau sehr bedrückend und auch die Ehe steht unter keinem glücklichen Stern. Doch mit Charme und Energie entwickelt sie sich von einem naiven Mädchen zu einer starken und intelligenten Frau.

Eine bewegte Lebensgeschichte, von Sabine Weigand bestens recherchiert und zugleich sehr spannend und unterhaltsam geschrieben.

„Sabine Weigand schildert Daisy von Pless ungeheuer lebendig – man hätte diese Fürstin gern erlebt.“

Saskia Aaro, Freundin

Die englische Fürstin

Daisy, eine junge englische Adlige, war zu ihrer Zeit die schönste Debütantin, als sie in London in die Gesellschaft eingeführt wurde.

Hier bestellen

Lust auf mehr?

Eine irische Familiengeschichte, 7 Audio-CDs

In Irland können sie Geschichten erzählen – und Geheimnisse bewahren
Elizabeth Keane kehrt nach vielen Jahren in die irische Heimat zurück. Ihre Mutter ist gestorben, Elizabeth muss den Haushalt auflösen. Gern kommt sie nicht zurück; die Enge des Örtchens Buncarragh hat sie damals in die Flucht getrieben, nach New York, wo das Glück auch nicht auf sie wartete. Schnell hat der Trübsinn der Heimat sie eingeholt, die Sprachlosigkeit, die über allem hängt.
Doch dann findet sie unter den Hinterlassenschaften ihrer Mutter ein Bündel Briefe, handgeschrieben und bebend vor Worten der Liebe. Elizabeth macht sich auf die Suche …

Hier bestellen

Setzen auch Sie ein Zeichen