LeseZeit: „Post Mortem“

0

Eine Buchreihe von Mark Roderick

Sie lieben skandinavische Krimis? Spannungsgeladen, düster und mit einem sehr guten Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite? Dann sind Sie hier genau richtig.

Mark Roderick ist ein Pseudonym. Der Autor lebt mit seiner Familie in Asperg (sozusagen in „Nachbarschaft“ der Buchhandlung Lesezeichen) und kann mit Skandinaviern wie Stieg Larson, Adler Olsen oder David Lagercrantz auf eine Stufe gestellt werden. 

Die fünf Bänden von „Post Mortem“, die aufeinander aufbauen, garantieren eine knallharte Spannung.

Es ist die Geschichte des Profikillers Avram Kuyper, der in grausame Fälle verstrickt wird und dabei immer wieder auch auf die Interpol Agentin Emilia Ness stößt. Beginnend in Frankfurt, ziehen sich die Ermittlungen bis nach Süd- und Osteuropa. Alle fünf Bände sind schockierend, aufwühlend, spannend und nichts für schwache Nerven.

Meine Bewertung: Absolut empfehlenswert für Fans harter Thriller.

Eckehard Junge

Rodericks neuester Thriller „Morbus“ erscheint Ende April 2020 und gehört nicht zur „Post Mortem“ Reihe.

Morbus

Er ist böse. Er tötet. Er sucht Erlösung.
Der erste Standalone von Bestseller-Autor Mark Roderick – knallharte Spannung vor idyllischer Kulisse.

Vorbestellung schon heute möglich.

Hier bestellen

Tränen aus Blut

‚Post Mortem – Tränen aus Blut‘ ist der erste Band des großen Fünfteilers von Mark Roderick: schockierend, aufwühlend und mega-spannend.

Hier bestellen

Zeit der Asche

Nach dem ersten Band „Tränen aus Blut“ verfolgen Profikiller Avram Kuyper und Interpol-Ermittlerin Emilia Ness noch immer die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgsverwöhnt und unberechenbar aggressiv.

Hier bestellen

Setzen auch Sie ein Zeichen